FAQ häufig gestellte Fragen

Kann ich eine Probestunde vereinbaren?

Ja, du kannst gerne eine erste Probestunde vereinbaren. Allerdings keine kostenlose Probestunde. Denn jede Trainingsstunde, auch die Erste, ist individuell auf dich, deinen Hund und dein Thema oder „Problem“ zugeschnitten. Du bezahlst am Ende der Stunde ganz normal den Betrag für eine Trainingseinheit. Erst danach entscheidest du, ob du ein Trainingspaket von 5, 8, oder 11 Stunden buchen oder weiterhin jede Trainingseinheiten einzeln zahlen möchtest.

Kann ich beim Training erst einmal zuschauen, damit ich weiß, ob deine Hundeschule die Richtige für mich ist?

Da ich hauptsächlich Einzelberatung anbiete bzw. in kleinen, exklusiven Gruppen arbeite und hierfür einen geschützten Rahmen biete, in dem alles besprochen und gefragt werden kann, möchte ich eine gewisse Diskretion wahren. Aus diesem Grund kannst du nicht als Zuschauer dabei sein.

Ich möchte mich um dich, deinen Hund und deine Themen vom ersten Moment an kümmern können und ausreichend Zeit für dich einplanen. Deshalb kannst du mich für eine erste Trainings- und Beratungsstunde buchen. Diese ist kostenpflichtig. In dem Erstgespräch dreht sich ausnahmslos alles nur um dich und deinen Hund. Eine ganze Stunde lang hast du die Möglichkeit in aller Ruhe Fragen zu stellen. Ich höre aktiv zu und wir schauen gemeinsam, wo du bereits die ersten positiven Veränderungen für dich und deinen Hund einleiten kannst. Hierbei kannst du dir ein klares Bild darüber verschaffen, wie ich arbeite, ob du dich damit identifizierst und dich gemeinsam mit deinem Hund von mir beraten lassen möchtest.

Wo findet das Training statt?

In der Regel findet das Training in Hofheim am Taunus sowie in näherer Umgebung in offenem Gelände (Wald & Wiese) statt. Sollte ein Training in deinem häuslichen Umfeld sinnvoll und zielführend sein, komme ich zu dir nach Hause (zzgl. Fahrtkostenpauschale von 0,50€/gefahrenem Kilometer). Voraussetzung ist, dass du im Umkreis von max. 20 km Entfernung wohnst. Z.B. in Kriftel, Eppstein, Hochheim, Hattersheim, Kelkheim, Zeilsheim, Bad Soden, Königstein, Kronberg, Wiesbaden, Mainz, Kelsterbach.

Wie läuft eine Trainingsstunde ab?

Das Training beginnt mit einem Erstgespräch, in dem Probleme analysiert und Ziele definiert werden. Während des Erstgespräches werden schon erste Schritte zur Veränderung eingeleitet. In den nachfolgenden Trainingsstunden lernst du in praktischen Übungen, eine Orientierung und Sicherheit für deinen Hund darzustellen.

Zu Beginn einer jeden Stunde bekommst du die Gelegenheit, von deinen Fortschritten und möglicherweise aufgetauchten Problemen zu berichten. Danach legen wir den Ablauf der Stunde fest und vertiefen ggf. bereits Gelerntes.

Das Training ist immer so gestaltet, dass wir in der darauf folgenden Stunde auf den Inhalten der letzten Trainingsstunde aufbauen können. Vorausgesetzt allerdings, du hast deine „Hausaufgaben“ gemacht. So wirst du von Stunde zu Stunde eine deutliche und schnelle Entwicklung im Ausbildungsstand deines Hundes erkennen können.

Kann ich Erfolge wirklich schon nach 2-3 Stunden sehen?

Ja, vorausgesetzt du arbeitest gut mit und übst auch zwischen unseren Trainingsstunden zu Hause und/oder auf deinen täglichen Spaziergängen. Wir konzentrieren uns in den Trainingsstunden auf das, was wirklich wichtig ist und halten uns nicht mit Schnick-Schnack oder Nebenschauplätzen auf. Daraus resultiert mein Anspruch, effektiv und nachhaltig „Problemverhalten“ korrigieren zu können.

Deine Frage steht hier nicht? Frage an Alexa Haker schicken.